SaaleRadiologie

Geräteausstattung

Radiologische Geräteausstattung

In beiden Praxen (Bad Kissingen und Bad Neustadt) sind wir komplett digitalisiert. Dies betrifft das konventionelle Röntgen (z.B. Lunge, Knochen), aber auch die Mammographie (Kurative Mammographie und Deutsches Mammographie Screening). Sonographiegeräte der Firmen Toshiba und Siemens werden teils auch mit Dopplertechnik eingesetzt. Verwendet werden an allen Standorten Multislice-Computertomographen der neusten Generation (Fa. Siemens) mit denen alle Standarduntersuchungen in Schichtdicken von unter einem Millimeter durchgeführt werden können, zwei- und dreidimensionale Berechnungen sind dabei Standard.

Am Standort Bad Kissingen verwenden wir ein Kernspintomograph (MRT) der Fa. Philips mit einer Feldstärke von 1.5 Tesla, hervorzuheben ist dabei das Dual-Gradientensystem welchen zu den Stärksten und schnellsten gehört und so auch ultraschnelle Bildgebung ermöglicht. Insbesondere werden hiermit hervorragende Gefäßdarstellungen ermöglicht. In Bad Kissingen werden in unserem Nuklearmedizinischen Teilbereich Geräte der Fa. MIE für die Schilddrüsendiagnostik eingesetzt, für alle anderen und auffwendigeren Verfahren setzen wir eine Doppelkopfkamera der Fa. Siemens ein, mit der auch SPECT möglich ist.

Am Standort in Bad Neustadt führen wir kernspintomographische Untersuchungen an einem MRT der Fa. Siemens durch, dass aufgrund seines relativ großen Röhrendurchmessers auch vielen Patienten mit Platzangst eine Untersuchung ermöglicht. Dabei muss man nicht auf den Vorteil eines Hochfeldgerätes verzichten, dass generell Untersuchungszeiten bei gleicher räumlicher Auflösung und Qualität verkürzt.